Wilde Gabe Jahresbegleitung

Reise zu Deinem Platz in der Welt

Beginn 27.02.2020

 
Image
 

Wir leben in einer Zeit mit immensem Handlungsbedarf, um die Erde als Lebensraum zu erhalten und zu schützen, was wir lieben. Doch wo anfangen? Was ist am dringlichsten? Was am kraftvollsten?

Diese Fragen lassen sich auf Grund der Komplexität der Herausforderungen wohl kaum mit dem Verstand allein und schon gar nicht pauschal beantworten.

Viel mehr hat jedes Wesen etwas ganz eigenes beizutragen, zum Wohlergehen, des gesamten Systems: Ein einzigartiges Geschenk, das uns quasi in die Wiege gelegt wurde um es mit anderen zu teilen - die Wilde Gabe.

Doch aufgrund gesellschaftlicher Zwänge und limitierender Erfahrungen haben viele von uns vergessen, wozu wir eigentlich hier sind.

Die Wilde Gabe Jahresbegleitung ist eine gemeinsame Forschungsreise, um sich den wohl wichtigsten Fragen des Lebens zu nähern: Wer bin ich? Und: Was ist meine Aufgabe?

In einer festen Gruppe von 6- 12 Menschen werden wir vier lange
Wochenenden miteinander verbringen. Zusätzlich gibt es zwei weitere Module, die auch offen sind für Menschen, die nicht an der Wilden Gabe Jahresbegleitung teilnehmen.

Zwischen den Modulen ist eine 1:1 Begleitung möglich. Dafür stehen Dir verschiedene Mentor*innen zur Verfügung, die Du im ersten Modul kennen lernen wirst und mit denen Du Deine Wünsche für die persönliche Begleitung und alle Details absprechen kannst.

Unsere Arbeit ist u.a. stark geprägt von der Naturverbindungsarbeit des 8-Shields-Institutes, Initiatischer Prozessbegleitung in der Tradition der School of Lost Borders und der seelenzentrierten Arbeit von Bill Plotkin.

Dieses Programm wurde erträumt von Mala Claer, an zwei Wochenenden ist Maya Mahn als Begleiterin dabei.

Mehr Infos und Anmeldung hier:
verbindungskultur.org/wilde-gabe-jahresbegleitung

Wenn Du lernst das Land zu lesen, habe ich keine Sorge darum, was Du mit ihm tust.
Und ich weiß um viele angenehme Dinge, die es mit Dir tun wird.

Aldo Leopold